Die 3-Minuten-Übung

Diese kleine Meditation kannst du ganz leicht in deinen Alltag integrieren.
Halte dafür Heute ein paar Minuten inne bei dem, was du gerade tust, sei es auf der Arbeit oder im Haushalt.

Nimm jetzt eine aufrechte Haltung ein. Spüre dich in deinen Körper ein:

Stehst du aufrecht? Die Muskeln angespannt oder eher schlapp?
Wie fühlt sich dein Körper wirklich an?
Zwickt oder drückt es dich irgendwo?
Merkst du irgendwelche Verspannungen?

Schließe nun deine Augen und nimm bewusst wahr, was du fühlst:

Welche emotionale Empfindung ist gerade jetzt am stärksten?
Was sagt dir deine innere Stimme?


Beschränke dich ganz bewusst, in diesen 3 Minuten, auf deine Wahrnehmung, ohne zu bewerten oder etwas verändern zu wollen.

Es geht darum, dich für einen bewussten Moment zu erden und ins Hier & Jetzt zurück zu holen.

Manchmal sind es eben diese kleinen achtsamen Unterbrechungen im Alltag, die einen großen Unterschied ausmachen können.

Alles Liebe, deine Sabrina.

Alle Achtsamkeits-Tipps:

https://sabrina-wiechelt.de/willkommen/achtsamkeit/

Immer die neuesten Tipps und News: